Bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen
z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmungen oder Multiple Sklerose.

  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster und Bahnen physiologischer Bewegungen
  • Verbesserung und Erhalt des Bewegungsablaufes und der Bewegungsqualität im Alltag
  • Behandlung der Wahrnehmungs- und Sensibilitätsstörungen
  • Hirnleistungstraining
  • Hilfe bei der Umsetzung erlernter Bewegungen in den Alltag
  • Hilfsmittelversorgung und -training
  • Beratung bei Wohnraumanpassung
  • Angehörigenberatung


Um die oben beschriebenen Ziele zu erreichen, greifen wir auf verschiedene Behandlungsansätze zurück, wie z.B. nach Bobath, Affolter, Perfetti, PNF oder andere.